Sonntag, 26. März 2017

[REZENSION] Mit Träumen im Herzen von Giuseppe Catozzella

Vorab:
Ich muss mich wirklich dafür entschuldigen, dass ich in den letzten Wochen sehr inaktiv war, aber der Schulstress hat es mir nicht möglich gemacht großartig zu bloggen. Aus diesem Grund kommt leider auch viel zu spät eine Rezension zu "Mit Träumen im Herzen" von Giuseppe Catozzella.
Ich hoffe ihr könnt mir vergeben! :) Und natürlich noch einmal einen großen Dank an den Penguin-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und die Geduld. :D
xoxo Amely :*






 "Sag nicht, dass du Angst hast. Sonst fühlen die Dinge vor denen du Angst hast sich groß an."



Klappentext:
Sie kam als Letzte ins Ziel, doch ihr Foto ging um die Welt. Millionen waren bei den Olympischen Spielen 2008 von der somalischen Läuferin Samia und ihrem eisernen Willen gerührt. Doch nur wenige wissen, dass die junge Frau danach in ihrer Heimat keine Unterstützung mehr erhielt und sich auf die lange illegale Reise nach Europa machte. Ihre Odyssee fand 2012 vor Lampedusa ein tragisches Ende.


Der italienische Journalist Giuseppe Catozzella hat Samias Geschichte recherchiert und mit ihrer Schwester gesprochen. In einer einfachen und emotional berührenden Sprache lässt er Samias Welt entstehen und gibt der verschollenen jungen Frau eine Stimme.


Meine Meinung:
Ohne dieses Buch hätte ich nie so wirklich etwas von Samia gewusst bzw. überhaupt erst gewusst, dass sie mal existiert hat. Und ich danke Giuseppe Catozzella wirklich, dass er es sich zur Aufgabe gemacht hat Samias Geschichte in dieses wunderbare Buch zu packen. Ich bin sehr froh darüber dieses Buch gelesen zu haben und diese starke Persönlichkeit Samia Yusuf Omar bei ihrer Reise, die leider mit keinem Happy End zuende ging, begleiten durfte und so für mich selber Mut, Inspiration und einen Anspurn alles zu tun um meine Träume wahr werden zu lassen aus diesem Buch fassen konnte. Ich kann mir vorstellen, dass es für einen Autor ziemlich schwierig ist die Geschichte einer Person mit ihren möglichen Gedankengängen und Gefühlen allein nur aus Gesprächen von verbliebenen Angehörigen und sonstigen Recherchen in Worte zu fassen, die den Leser ans Buch fesseln und mitfühlen lassen. Aber genau das ist Catozzella gelungen. Ihm ist es zu verdanken, dass ich im weiten Sinne irgendwie doch noch die Chance hatte ein Stück dieser willensstarken Frau Samia kennenzulernen. Ihre Leidenschaft für die Dinge die sie liebt hat mich zum Nachdenken angeregt und mir erst einmal wieder vor Augen geführt, dass es sich zu kämpfen lohnt für seine Träume- denn im Alltagsstress begräbt man seine Träume schnell, denn "man sollte lieber in der Realität leben" und sich nicht von Träumen leiten lassen. Aber eigentlich ist es ja nur ein schmaler Grat zwischen Traum und Realität. Und jeder kann aus seinen Träumen Realität machen. Auch wenn Samia nicht alles sofort erreicht hat was sie sich vorgenommen hat und ihr junges Leben leider viel zu früh ein Ende nahm, ist sie denke ich heute noch eine Inspirations- und Mutquelle für viele Frauen und Männer.
Danke Samia!

Das Buch bekommt 5 von 5 Sternen! <3







"Flieg, Samia, flieg wie das geflügelte Pferd durch die Lüfte...
Träum, Samia, träum wie der Wind, der mit den Blättern spielt...
Lauf, Samia, lauf, als müsstest du nirgends ankommen...

Lebe, Samia, lebe, als wäre alles ein Wunder..."

Ruhe in Frieden kleine Kämpferin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen